Zehn LG Brillux Athleten zum Kadertest in Dortmund eingeladen

27.09.2020 | Seit einigen Jahren trägt der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) seinen D-Kader-Test im Rahmen des »goldgas Talent-Camps« aus. Normalerweise über mehrere Tage gehend, mit Vorträgen ausgeschmückt und mit der gegebenen Möglichkeit des Kennenlernens der Athleten untereinander, war die Sichtung in diesem Jahr Corona-bedingt nur eingeschränkt durchführbar. Nichtsdestotrotz ist es den Verantwortlichen hoch anzurechnen, dass sie die organisatorischen Hürden nicht schreckten und den Termin mit einem auf die Beine gestellten Hygienekonzept austrugen.

Sportmotorische Tests als Leistungsindikator

In jeweils zwei Blöcken (Sprint/Hürde und Sprung sowie Lauf, Wurf und Mehrkampf) und zeitlich hintereinander unterzogen sich insgesamt 85 Athletinnen und Athleten sportmotorischen Tests, die über die Wettkampfleistungen hinausgehende, ergänzende Informationen über den Zustand und die Entwicklung der Jugendlichen lieferten. Die LG Brillux Münster war mit der beeindruckenden Anzahl von zehn Athleten vertreten: Nele Sietmann (Lauf), Jil-Marie Flieger (Lauf), Leonie Kruse (Lauf), Silas Zahlten (Lauf), Marla Matthiesen (Sprung), Ida Schwering (Sprint/Hürde), Moritz Huesmann (Sprint/Hürde), Leonard Horstmann (Sprung), Laura Brandhofe (Sprung) und Maja Huesmann (Sprung). Luisa Manegold (Sprint/Sprung) war ebenfalls nominiert, konnte verletzungsbedingt jedoch nicht teilnehmen. Aufgrund ihrer Leistungen wird sie ihren Kaderstatus dennoch behalten.

Verheißungsvolle LG-Neuzugänge 2021

Und zwei zukünftige LG-Athleten waren ebenfalls in Dortmund bei der D-Kader-Sichtung dabei: Leni Otte (aktuell TV Wattenscheid; Sprint/Sprung) und Emma Wöhrmann (aktuell SCE Hamm; Lauf). Otte ist bereits vierfache NRW-Meisterin – jeweils zweimal über die 100 Meter Hürden und die 100 Meter. Wöhrmann wurde in diesem Jahr Sechste über die 1.500 Meter der U18 bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Heilbronn.

Dreispringer Leonard Horstmann ist darüber hinaus neben dem D-Kader auch für den »Nationalkader 2« vorgeschlagen. Die LG Brillux Münster setzt somit trotz des Corona-Jahres ihren kontinuierlichen Aufwärtstrend seit ihrer Neugestaltung 2012 fort.

Print Friendly, PDF & Email

Sponsor

Social Media