Förderkonzept // Ziele

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den­je­nigen Athleten aus den Grundvereinen, die die Voraus­setzung für den Leistungssport mitbringen, einen professionellen Rahmen aus qualifizierten Trainern, optimalen Trainingsmöglichkeiten und medizinischer Betreuung ­für ein intensives Training zu bieten. Die konsequente Nachwuchsförderung spielt dabei eine zentrale Rolle.

Sponsor

Leistungsorientiert – Strukturen für den Leistungssport

Unser Förderkonzept basiert auf der Grundlage einer durchgängigen Betreuung der Sportlerinnen und Sportler vom Kindesalter bis zur Aktivenklasse – sowohl in unseren Grundvereinen als auch in den Perspektiv- und Disziplingruppen. Die Förderung ist dabei individuell an die physische und mentale Entwicklung der jeweiligen Alters- und Leistungsstufen angepasst.

Wir legen großen Wert auf die gezielte Nachwuchsförderung in unseren Grundvereinen und haben jahrelange Erfahrung mit der spielerischen Heranführung an die leichtathletischen Grunddisziplinen und der Talentförderung.

Infobroschüre downloaden

Nachhaltigkeit – Optimale Förderung der Athleten

Die LG Brillux Münster unterstützt und fördert ihre Athleten. Durch einen auf Kontinuität und Nachhaltigkeit ausgerichteten Trainingsaufbau sollen unsere Athleten Schritt für Schritt an nationales und internationales Niveau herangeführt werden. Methodischer Ansatz der Trainer der LG Brillux ist es, in einer langjährigen Begleitung ihrer Athleten deren physische Belastungsfähigkeit ebenso wie die mentale Stärke zu entwickeln.

In den Altersklassen U12 und U14 fördern wir die Athletinnen und Athleten gezielt in ihren Stärken und führen sie langsam an die Disziplinen heran. Wichtig ist es uns, den jungen Athleten und Athletinnen koordinative Grundlagen und Bewegungsabläufe zu vermitteln. Zu dem schaffen wir eine gesunde Grundlage für die späteren Belastungen im Leistungssport.

Ab der U16 integrieren wir die Athletinnen und Athleten schrittweiseweise in ein professionelles Trainingsumfeld. In Disziplingruppen wird unter Führung von in Teilen hauptamtlichen und insbesondere qualifizierten Trainern und Trainerinnen ein zielgerichtetes und strukturiertes Training durchgeführt. Den Schülerinnen und Schülern der NRW-Sportschule Pascalgymnasium wird zusätzlich zwei- bis dreimal pro Woche ein Vormittagstraining ermöglicht. Die dort tätigen Sportkoordinatoren achten dabei im engen Austausch mit dem Leistungssportpersonal der LG Brillux nicht nur auf die sportliche, sondern auch auf die schulische Entwicklung.

Leistungssport und Studium optimal verbinden

Durch die Universität verstärken immer wieder leistungsstarke Studenten und Studentinnen unsere Disziplingruppen. Dadurch haben wir Erfahrung in der Vereinbarung von Studium und Leistungssport in verschiedenen Fachbereichen. Nach definierten Kriterien fördern wir Athleten und Athletinnen individuell ab gewissen Leistungsstufen. Darüber hinaus heißen wir Athleten und Athletinnen willkommen, die eine Disziplin ambitioniert betreiben wollen und freuen uns, wenn sie unsere Gruppen je nach passendem Leistungsniveau verstärken. Kriterium ist der Wunsch, die eigene Leistungsfähigkeit zu steigern und in einer Gemeinschaft zielorientierte Leichtathletik zu betreiben. Im Leistungssportbereich kommen für die Athletinnen und Athleten eine spezifische Trainings- und Wettkampfbetreuung inklusive Zuschüsse und Kostenübernahmen hinzu.

Sportmedizinische Betreuung

Mit dem Institut für Sportmedizin des Universitätsklinikums Münster (UKM) und dem Zentrum für Sportmedizin (ZfS Münster, offizieller und langjähriger Kooperationspartner des Olympiastützpunkts Westfalen, zertifiziert von der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin) stehen uns zwei leistungsstarke medizinische Partner zur Seite.

Mittels Leistungsdiagnostik können wir die Belastungen optimal steuern und auf Überlastungserscheinungen kann innerhalb von kürzester Zeit individuell reagiert werden. Das Ärzteteam des ZfS steht dabei in direktem Austausch mit den behandelnden Physiotherapeuten. Diese begleiten uns auch zu wichtigen Meisterschaften um dort bestmögliche Startbedingungen sicherzustellen. Zusätzlich stehen unseren Athletinnen und Athleten an zwei Trainingstagen pro Woche Physiotherapeuten unseres Kooperationspartners ZfS Münster an unserer Trainingsstätte an der WWU Münster kostenneutral zur Verfügung. Bei nationalen Titelkämpfen und Trainingslagern ist eine durchgehende physiotherapeutische Betreuung sichergestellt.

Fairness – Kein Doping

Die LG Brillux Münster bekennt sich zum dopingfreien Sport und erkennt die internationalen und die durch die NADA und den DLV herausgegebenen Anti–Doping-Richtlinien an. Alle unsere Athleten sind zusätzlich aufgefordert, eine Anti-Doping-Erklärung zu unterschreiben und an regelmäßigen Schulungen zum Thema Doping und Medikamentnnmissbrauch im Sport teilzunehmen.