Huesmann im Dreisprung zum sicheren DM-Platz

20.08.2020 | Am vergangenen Sonntag richtete die LG Brillux Münster angesichts der rar gesäten Leichtathletikveranstaltungen erneut ein Vereins-internes Sportfest aus, um ihren Athleten eine weitere Gelegenheit zur Normerfüllung zu geben. Am Ende eines heißen Sommertages standen fünf weitere Jugend-DM-Normen zu Buche. Darüber hinaus erreichten zahlreiche weitere Athleten persönliche wie Saisonbestleistungen.

Maja Huesmann hatte am Dienstag der vergangenen Woche beim 10. Abendsportfest in Hannover bereits die U18-Norm im Dreisprung mit Bestleistung von 11,71 Metern erfüllt. Trotz ihrer erneuten Steigerung um 22 Zentimeter rangierte sie damit jedoch »nur« auf Rang 15 der aktuellen Deutschen Bestenliste. 14 Teilnehmerinnen sind bei der Jugend-DM zugelassen. Nur fünf Tage später verbesserte sie dann auf der Anlage im Wienburgpark ihre Bestleistung erneut um 24 Zentimeter auf 11,95 Meter. Damit steht sie nun auf Rang neun der Bestenliste und hat mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Startplatz bei der Jugend-DM inne. Über die 100 Meter lief Huesmann in 12,34 Sekunden ebenfalls persönliche Bestzeit.

Horstmann steigert sich um 41 Zentimeter

Auch Leonard Horstmann hatte sich bereits am Dienstag in Hannover an der DM-Norm versucht. Bei seinem ersten Versuch landete er direkt mit 13,08 Metern seine beste Weite, die jedoch noch 22 Zentimeter unter der begehrten Marke lag. Am Sonntag sprang er mit 13,49 Metern nicht nur weit über die geforderte Norm sondern ebenfalls auf den zwölften Platz der Deutschen Bestenliste. Er verbesserte sich mit seinem Sprung um starke 41 Zentimeter und darf so vermutlich ebenfalls mit einem Startplatz in Heilbronn rechnen.

Eine weitere Athletin, für die sicher ein Zimmer in Heilbronn gebucht werden muss, ist U20-Sprinterin Greta Piepel. Sie lief über 200 Meter in 24,48 Sekunden Saisonbestleistung. Auch Jakob Bruns, ebenfalls U20-Athlet, kann mit seiner Zeit von 22,27 Sekunden einen 200-Meter-Startplatz erwarten. Bastian Sundermann erfüllte über die 400 Meter mit einer Zeit von 51,40 Sekunden zwar die geforderte U18-Norm, rangiert aktuell jedoch auf Platz 27 der Deutschen Bestenliste und wäre somit nicht startberechtig. Er wird dieses Wochenende in Siegburg noch einmal versuchen, sich in der Rangliste nach vorn zu arbeiten.

Brandhofe gibt erfolgreichen Dreisprung-Einstand

W15-Athletin Laura Brandhofe gab beim Vereins-internen Sportfest ihren Wettkampfeinstand im Dreisprung. Mit einer starken Weite von 10,58 Metern blieb sie auf Anhieb nur zwei Zentimeter unter der geforderten U16-DM-Norm. In der Altersklasse der M14 sicherte sich Moritz Huesmann vordere Platzierungen in der westfälischen Bestenliste: Über die 100 Meter lief er 12,61 Sekunden, was aktuell Rang drei bedeutet, und sprang 5,57 Meter weit, womit er der bislang Viertstärkste Athlet in Westfalen ist. Dies gelang ebenfalls M15-Athlet Tim Gesterkamp: Mit 12,01 Sekunden über 100 und 39,51 Sekunden über 300 Meter platzierte er sich zweimal auf Rang drei in Westfalen.

Print Friendly, PDF & Email

Sponsor

Social Media