U14-Athletinnen siegen beim DJMM-Qualifikationswettkampf in Hagen

02.09.2019 | Die weibliche U14-Mannschaft der LG hatte bereits im Juni in Coesfeld eine DJMM-Vorrunde in der Gruppe zwei absolviert und steht mit ihrer dortigen Leistung aktuell auf Platz sieben in Westfalen. Um auch in der Wettkampfgruppe drei eine Qualifikationsleistung zu erreichen, reiste am vergangenen Wochenende ein fünfköpfiges U14-Team mit ihren Trainern Andreas Berger und Sina Heemsoth nach Hagen. Dort waren insgesamt vier Disziplinen, bestehend aus einem 75-Meter-Sprint, dem Weitsprung, dem Ballwurf und der 4×75-Meter-Staffel, zu absolvieren.

Nach den Ferien zeigten sich die jungen Athletinnen bereits sowohl gut erholt wie auch gut in Form. Die Weitspringerinnen legten konstant gute Sprünge in die Grube. Am weitesten vorn landeten Ida Breuer mit 4,46 Metern und Martha Schymocha mit 4,39 Metern. Über die 75 Meter blieb Sophia Mazzei in 10,97 Sekunden nur ganz knapp über ihrer persönlichen Bestleistung. Schymocha lief über diese Strecke 11,21 Sekunden, für Emma Lindemann wurden 11,81 Sekunden gestoppt.

Schymocha mit eindrucksvoller Ballwurf-Serie

Mit gleich mehreren Würfen über die 40-Meter-Marke glänzte Schymocha dann im Ballwurf und ließ der Konkurrenz keine Chance. Sie gewann mit einer neuen Bestleistung von 42,00 Metern. Doch auch Finja Freisfeld (29,00 Meter), Breuer (26,00 Meter) und Lindemann (23,50 Meter) erreichten allesamt neue Bestleistungen. Die abschließende 4×75-Meter-Staffel musste am Wettkampftag kurzfristig umgestellt werden. Dies kompensierten Mazzei, Breuer, Lindemann und Schymocha jedoch gut und liefen in 42,43 Sekunden auf Rang zwei.

Mit starken 3.607 Punkten war das Team aus Münster die beste Mannschaft in Hagen und konnte sich damit ebenfalls in eine gute Ausgangsposition unter den westfälischen Teams bringen. So können sie nun gemeinsam mit den männlichen U12- und U14-Teams der LG Brillux für das Westfälische Mannschaftsfinale am 21. September planen.

Print Friendly, PDF & Email

SPONSOR

SOCIAL NETWORKS