Drei Top 10-Platzierungen für die U16-AthletInnen in Bremen

09.07.2019 | Am vergangenen Wochenende reiste eine neun AthletInnen starke Nachwuchs-Delegation der LG Brillux Münster zu den Deutschen U16-Meisterschaften nach Bremen. Für alle Mitgereisten war es die erste Teilnahme an einer nationalen Meisterschaft – dementsprechend hoch stieg immer wieder der Aufregungs- und Nervösitäts-Pegel.

Horstmann mit Steilstart im Dreisprung

Die Bedingungen im Stabhochsprung sorgten allerdings auch nicht dafür, die Nerven etwas zu beruhigen: Regen und wechselnde, böige Winde machten es den Athletinnen nicht unbedingt leicht.  Marla Matthiesen blieb mit übersprungenen 3,05 Metern zwar unter ihrer persönlichen Bestleistung, erreichte jedoch einen starken fünften Platz. Silas Zahlten, der erst vor drei Wochen beim LSF-Sportfest die Norm erfüllt hatte, lieferte trotz fehlenden Trainingskilometern ein tolles Rennen ab. Insgesamt verlief das Rennen mit Kilometerzwischenzeiten von 3:18, 3:10 und 3:04 Minuten relativ langsam, wovon sich Zahlten aber nicht aus der Ruhe bringen ließ. In einer Zeit von 9:32,08 Minuten erreichte er einen guten siebten Platz.

Noch knapper vor Meldeschluss die Norm erfüllt hatte Leonard Horstmann. Der junge Athlet von Niklas Stein hat diese Saison einen Dreisprung-Steilstart hingelegt und verbesserte sich in Bremen von einem 18. Melderang auf den zwölften Platz unter Deutschlands besten U16-Dreispringern. Er nutzte die DM-Atmosphäre um erneut eine neue Bestleistung von 11,81 Metern zu springen.

Flieger im unglücklichen Vorlauf

Über die 100 Meter traten Guely Batantou und Ida Schwering an. Während für Batantou mit einer Zeit von 12,69 Sekunden im Vorlauf Schluss war, zog Schwering mit persönlicher Bestleistung von 12,53 Sekunden ins B-Finale ein. Dort lief sie in 12,54 Sekunden auf den fünften und insgesamt so auf den 13. Platz unter den 45 gemeldeten Athletinnen. Am gleichen Tag waren beide auch Teil der 4×100-Meter-Staffel, die durch Lia Filax und Laura Calderon Graw komplettiert wurde. Sie liefen eine Zeit von 50,39 Sekunden.

Jil-Marie Flieger, die in dieser Saison schon den Kreisrekord über 800 Meter verbessert hat, hatte in Bremen etwas Pech mit einem langsamen, taktierenden zweiten Vorlauf. Mit einer Zeit von 2:21,30 Minuten erreichte sie den 14. Rang.

Schwering mit Mammut-Programm

Am zweiten Wettkampftag schloss Ida Schwering aus LG-Sicht mit ihrem Start über die 80 Meter Hürden. Die junge Athletin, die in Bremen ein straffes Programm absolvierte, zeigte mit 12,12 Sekunden erneut eine starken Zeit und rundete ein gelungenes Wochenende für die LG Brillux Münster bei den nationalen U16-Titelkämpfen ab.

Print Friendly, PDF & Email

SPONSOR

SOCIAL NETWORKS