Zahlten läuft auf Platz eins der Deutschen Jahresbestenliste

07.12.2019 | Zu Nikolaus gab es in der Laufgruppe der LG Brillux Münster schnelle Stiefel: Die persönlichen Bestleistungen sowie ein Kreisrekord fielen und der erste Platz der 15-jährigen über fünf Kilometer ist nach diesem Wochenende ebenfalls in LG-Hand.

Bender verbessert Bestleistung um eine Minute

Fast die komplette Gruppe um Jörg Riethues startete beim Nikolauslauf in Dülmen bei bereits sehr windigen und regnerischen Bedingungen. Dort ging der Gesamtsieg an Jari Bender, der seine persönliche Bestzeit um fast eine Minute auf 15:48 Minuten steigerte. Auf Platz zwei lief Tom Thiemann in 16:00 Minuten ins Ziel. Gesamtvierter wurde M15-Athlet Silas Zahlten in 16:23 Minuten. Damit verbesserte er den Kreisrekord von Ben Erlei um neun Sekunden und lief auf Rang eins der aktuellen Deutschen M15-Bestenliste. Bei seinem starken Lauf wurde er von Oskar Enseling, der sich an diesem Tag in den Dienst der Mannschaft stellte, unterstützt. Enseling gab das Anfangstempo optimal vor und hielt einen Teil des Gegenwindes von dem jüngeren Athleten fern. Jean-Benoît Merté konnte das Tempo nicht ganz mitgehen, lief in 16:37 Minuten jedoch ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung.

Zwei weitere Bestleistungen – jeweils um rund eine halbe Minute – folgten mit Jens Kassebeer in 17:04 Minuten und Johann von Buch in 17:07 Minuten. Einzige weibliche LG-Vertreterin in Hamm war wiederum Vera Hypki, die in 19:51 Minuten erneut eine Zeit unter der 20-Minuten-Marke hinlegte und in der Frauenwertung Dritte wurde.

Lukas Vereins-Schnellster

Am folgenden Sonntag startete dann der Rest der Laufgruppe und sah sich mit noch ein wenig schlechteren Wetterbedingungen konfrontiert. Am frühen Morgen wehten ihnen noch einige Ausläufer des nächtlichen Sturms auf der leicht welligen Wendepunkt-Strecke entgegen. Doch auch in Hamm verhinderte dies sehr gute Ergebnisse nicht: Der Gesamtsieger kam erneut von der LG Brillux und hieß hier Justin Lukas. In einer Zeit von 15:39 Minuten ging somit auch die die inoffizielle Vereinsmeisterschaft an ihn. Felix Becker wurde in persönlicher Bestleistung von 16:31 Minuten Gesamtzweiter.

Bei den Frauen kam Frederike Straeten in 18:22 Minuten auf den zweiten Platz. Ihren 5-Kilometer-Einstand gaben Lea Hartwig und Franziska Ohm, den sie als eigentliche Mittelstrecklerinnen in 20:38 Minuten und 20:47 Minuten bravourös meisterten. Im Frauenklassement erreichten sie damit die Plätze vier und fünf. Sie rundeten damit ein sehr gelungenes Mannschafts-Nikolauswochenend-Ergebnis ab.

Print Friendly, PDF & Email

SPONSOR

SOCIAL NETWORKS