Drei LG-Athleten beim Ländervergleichskampf NRW-Niederlande

02.09.2019 | Dieses Mal war es ganz knapp beim Ländervergleichskampf zwischen dem NRW-Team und der Leichtathletik-Mannschaft aus den Niederlanden. Die männliche Jugend unterlag mit nur acht Punkten Rückstand (138:130), bei der weiblichen Jugend war der Abstand etwas größer (126:145). Die drei Athleten der LG Brillux Münster, die in Enschede am Start waren, verkauften sich gut. Den Abschlusswettkampf des langen Tages und den Höhepunkt aus LG-Sicht bildete der Stabhochsprung, bei dem Marla Matthiesen mit 3,15 Metern gewann und so sechs Punkte für das NRW-Team holen konnte. Für die junge Athletin von Ansgar Spiegelburg war es ein besonderer Wettkampf, zu dem sich beide Teams um die Anlage versammelten und die Stabhochspringerinnen anfeuerten.

Horstmann setzt nochmal einen drauf

Leonard Horstmann stellte nach einer fabelhaften Saison noch einmal sein Können im Dreisprung unter Beweis. Er sprang mit 11,95 Metern noch einmal persönliche Bestleistung und erreichte damit Platz drei. Nun beginnt für ihn mit seinem Trainer Niklas Stein die Vorbereitung auf die nächste Saison.

Ida Schwering, frische Bronzegewinnerin der Deutschen U16-Blockmehrkampfmeisterschaften, lief im 80-Meter-Sprint in 10,42 Sekunden auf Rang fünf. Des Weiteren hatte die Athletin von Klaudia Schönfeld und Anke Kreke-Fels einen Einsatz in der 4×80-Meter-Staffel. Gemeinsam mit Leni Otte, Felina Malin Fiener und Luisa Manegold brachte sie den Staffelstab mit einem großen Vorsprung sicher in einer Zeit von 38,29 Sekunden ins Ziel.

Print Friendly, PDF & Email

SPONSOR

SOCIAL NETWORKS