3×1.000-Meter-Staffel in DM-Norm zum NRW-Titel

15.05.2019 | »Ziel mehr als erfüllt« hieß es am Wochenende für die männliche U20-Staffel über 3×1000 Meter der LG Brillux Münster. Sie lief bei den NRW-Langstaffelmeisterschaften in Iserlohn in 7:56,58 Minuten zur Deutschen Jugendnorm. Alle drei Athleten starteten aus dem Training heraus und lieferten nichtsdestotrotz starke, Hand-gemessene Einzelzeiten ab. Jari Bender brachte das Team mit einer Zeit von 2:32 Minuten in Position, Oskar Enseling und Jens Kassebeer folgten mit jeweils 2:42 Minuten. Alle drei Athleten sind somit bestens gerüstet für ihren am Samstag erfolgenden Start bei der Langen Laufnacht in Karlsruhe.

U20-Athlet Ole Patterson lief beim Springermeeting in Herborn über 100 Meter in 10,94 Sekunden eine starke neue persönliche Bestleistung und erfüllte somit die DM-Norm für die U20- wie für die U23-Meisterschaften.

Zahlreiche LG Athleten bei Kreismeisterschaften in Rheine

Am darauffolgenden Sonntag traten zahlreiche weitere AthletInnen der LG bei den Meisterschaften des Kreises Münster/Warendorf in Rheine an. Kai Sparenberg gewann im Männer-Klassement sowohl die 100 wie auch die 200 Meter in 10,90 und 21,78 Sekunden. In der weiblichen Jugend U18 lief Greta Piepel über die 100 Meter 12,62 und über die 200 Meter 25,26 Sekunden. Nur einen Tag nach seinem Start bei den Langstaffel-Meisterschaften trat Jens Kassebeer über die 800 Meter an. In einem starken Lauf legte er erneut eine respektable Zeit von 2:03,35 Minuten auf die Bahn. Über 1.500 Meter gewann Tom Thiemann in 4:12,47 Minuten. Jean-Benoît Merté absolvierte sein ersten Rennen über diese Distanz und erreichte eine Zeit von 4:15,82 Sekunden.

Matthiesen mit Quali für U16-DM

Im gemischten Stabhochsprung-Wettbewerb verbesserte Athletin Marla Matthiesen ihre Freiluft-Bestleistung um 20 Zentimeter auf 3,10 Meter und qualifizierte sich somit für die Deutschen U16-Meisterschaften in Bremen. U14-Athletin Finnja Freisfeld, die erst seit vier Monaten bei Ansgar Spiegelburg trainiert, absolvierte derweil ihren ersten Stabhochsprung-Wettbewerb. Mit 2,40 Metern erfüllte sie die für die Westfälischen U16-Meisterschaften geforderte Norm und zeigte einen tollen Einstieg in die anspruchsvollen Disziplin. U18-Athlet Bjarne Bischoff meldete sich nach einer langen Trainingspause mit 2,50 Metern zurück. Für Alexander Wolters, in der U20 startberechtigt, war es ebenfalls der erste Wettkampf unter einem zielgerichtetem Stabhochsprung-Training. Er überquerte 2,70 Meter.

Doppelsieg beim Salvus Teekotten in Emsdetten-Lauf

Am Freitagabend zuvor waren vier AthletInnen in Emsdetten am Start gewesen. Über die fünf Kilometer lief Felix Becker 17:03 Minuten und erreichte damit den zweiten Platz. Über die zehn Kilometer gewann Tom Thiemann die Gesamtwertung in 34:08 Minuten vor Paul Schultz, der 34:31 Minuten lief. Frederike Straeten gewann die Frauenwertung in 39:21 Minuten.

Print Friendly, PDF & Email

SPONSOR

SOCIAL NETWORKS