Mehrkampf-Cup-Jubiläum des TuS Hiltrup ein voller Erfolg

24.06.2019 | Am vergangenen Fronleichnams-Donnerstag fand in Münster der 10. Mehrkampfcup des TuS Hiltrup statt. Dieser besteht für alle teilnehmenden AthletInnen aus einem Drei-Kampf: Für die U10 bis U14 stehen die Disziplinen Sprint, Weitsprung und Ballwurf, für die U16 der Sprint, Weitsprung und Kugelstoßen auf dem Programm. Von der LG Brillux waren insgesamt 83 NachwuchsathletInnen am Start.

Blumentritt zeigt starken Ballwurf

In der W9 sprang Gabriela Kaloferova 3,01 Meter weit und belegte mit insgesamt 804 Punkten den zweiten Platz. In der M8 zeigte Jakob Köchling mit 3,25 Metern einen starken Weitsprung und landete mit 627 Punkten auf Rang drei. Leo Blumentritt, M9-Athlet, zeigte mit beeindrucken starken 31,00 Metern den besten Ballwurf.

Mit zwei Disziplinsiegen im Weitsprung mit 3,96 Metern und im Ballwurf mit 25,50 Metern kam Linette Kaiser in der W10 mit 1.133 Punkten auf den ersten Platz. Nur sechs Punkte dahinter folgte ihre Vereinskameradin Ida Dosdahl auf Rang zwei. Sie war über 50 Meter mit 7,80 Sekunden die schnellste Sprinterin in der W10. Eine Altersklasse darüber belegte Milla Niklas mit 1.115 Punkten Platz zwei. Sie sprang 3,72 Meter weit. Finja Schulte war in der W11 mit 32,00 Metern im Ballwurf nicht zu schlagen.

Schymocha und Breuer freundschaftlich auf Platz drei

In der M10 war Leonard Mach über 50 Meter der schnellste Sprinter und blieb mit 7,99 Sekunden erstmalig unter der Acht-Sekunden-Marke. Ole Glahn, M11-Athlet belegte mit einem Disziplinsieg im Ballwurf mit 36,50 Metern und einer Gesamtpunktzahl von 967 den ersten Platz. Auf dem dritten Rang folgte sein Teamkollege Christoph Thale mit 921 Punkten. Er lief in 8,11 Sekunden die schnellsten 50 Meter der M11.

W12-Athletin Finnja Freisfeld lief über die 75 Meter neue persönliche Bestzeit von 11,22 Sekunden. Sie belegte mit 1.184 Punkten Rang zwei. Sophia Mazzei, in der W13 startend, gewann ihre Altersklasse mit 1.341 Punkten und einem Disziplinsieg mit 36,00 Metern im Ballwurf. Neben ihre auf dem Treppchen teilten sich die befreundeten Athletinnen Martha Schymocha und Ida Breuer Platz drei mit 1.254 Punkten. Beide zeigten einen tollen Weitsprungwettbewerb, den Breuer mit 4,53 Metern vor Schymocha mit 4,47 Metern gewann.

Organisationsteam des TuS Hiltrup mit toller Arbeit

In der M12 war Tyroni Huni nicht zu schlagen: Mit drei Disziplinsiegen – 11,05 Sekunden im 75-Meter-Sprint, 4,29 Metern im Weitsprung und 38,00 Metern im Ballwurf – erreichte er eine Gesamtpunktzahl von 1.165. Sein Vereinskamerad Leonard Dertmann belegte mit 1.045 Punkten Rang drei. Er sprang mit 4,17 Metern eine neue persönliche Bestleistung. Eine Altersklasse höher, in der M13, erreicht Eric Schwarze mit 1.253 Punkten Rang drei. Mit 42,00 Metern im Ballwurf und 10,71 Sekunden über die 75 Meter errang er zwei neue persönliche Bestmarken.  W14-Athletin Hanna Kreke nutzte als Hiltruper Athletin den Heimvorteil: Sie siegte mit 1.217 Punkten.

Das Team der TuS Hiltrup um Klaudia Schönfeld und Anke Kreke-Fels ermöglichte mit ihrer tollen Organisation den zahlreich angereisten NachwuchsathletInnen einen tollen Feiertags-Wettbewerb. Das runde Jubiläum wurde von den Hiltrupern unter anderem mit einer Hüpfburg gekrönt, die nicht nur den mitgereisten Geschwisterkindern Freude bereitete.

Als nächstes steht für die NachwuchsathletInnen die DJMM-Qualifikation am 29. Juni in Coesfeld an, wo die LG Brillux mit sechs Teams in den Altersklassen der U12 bis zur U18 vertreten sein werden.

Print Friendly, PDF & Email

SPONSOR

SOCIAL NETWORKS