Enseling mit klasse Auftritt bei der 10.000-Meter-DM

10.06.2019 | U20-Athlet Oskar Enseling war am Samstag der einzige LG Brillux Vertreter bei den Deutschen 10.000-Meter-Meisterschaften in Essen – und machte seine Sache dabei mehr als ordentlich. Trotz widriger Wetter- und Windbedingungen lief er mit einer fast ein-minütigen Steigerung seiner persönlichen Bestzeit auf 32:56,28 Minuten zu Rang acht. Sein Trainer Jörg Riethues zeigte sich mehr als zufrieden mit der Leistung seines Athleten, der sich in den letzten Jahren kontinuierlich gesteigert hat: „Im Training war ein neues Level erkennbar – dass es heute geklappt hat, freut mich immens“.

BORSIG-Meeting vom Winde verweht

Derweil war die Leistungsgruppe Sprint/Sprung um Lars Goldbeck beim 16. BORSIG-Meeting in Gladbeck am Start.  Auch hier war der Wind ein unberechenbarer Begleiter und erschwerte die Wettkampfbedingungen für die AthletInnen. U18-Athletin Greta Piepel bestätigte ihre starke Form und lief über die 100 Meter 12,29 Sekunden sowie über die doppelte Distanz 25,11 Sekunden. Damit belegte sie die Plätze fünf und zwei. Für beide Strecken hat sie die DM-Norm bereits in der Tasche. Ihre Trainingskollegin Katharina Rikus verpasste diese nur knapp. Mit 12,51 Sekunden über die 100 Meter fehlte ihr nur eine Hundertstel zur U20-DM-Norm, die in Ulm stattfinden wird. Ein kleiner Trost war ihr erster Platz im B-Finale.

Ole Patterson verblüfft erneut

Jan Vogt, im Männerklassement startend, tastet sich derweil immer weiter an die 11-Sekunden-Marke heran. Im Gladbecker Stadion blieb die Uhr für ihn nach 100 Metern bei 11,09 Sekunden stehen. Über diese Distanz liefen Joshua Michalik 11,19 und Ben Rose 11,24 Sekunden. Wiederum eine herausragende Leistung lieferte U20-Athlet Ole Patterson und verblüffte damit auch seinen Trainer Lars Goldbeck aufs Neue: Über die 100 Meter lief er in 10,79 Sekunden zum Tagessieg – leider jedoch bei zu starker Windunterstützung. Über die 200 Meter überraschte er dann vermutlich auch sich selbst mit einer Zeit von 22,06 Sekunden. Damit kommt er der magischen 21-Sekunden-Marke immer näher.

Ebenfalls im Gladbeck am Start war Marvin Staubermann, der von Roberto Morales Aguiar trainiert wird. Er belegte im Weitsprung mit einer starken Serie und 6,86 Metern den dritten Platz. Diese Weite sprang er jedoch ebenfalls bei zu starken Windbedingungen.

Zahlten erfüllt Zusatznorm für U16-DM

Zwei Tage später, am Pfingstmontag startete Silas Zahlten beim 42. Hohenhorst-Meeting in Recklinghausen über die 300 Meter, die für die Teilnahme über 3.000 Meter der männlichen U16 als Zusatznorm gefordert werden. Mit einer starken Leistung von 40,02 Sekunden unterbot er die geforderten 42,00 Sekunden deutlich.

Print Friendly, PDF & Email

SPONSOR

SOCIAL NETWORKS