Der Jugend-Hallen-DM-Zug der LG Brillux ist voll

11.02.2019 | Bielefeld entpuppte sich als gutes Pflaster für die Münsteraner Spitzenriege der LG Brillux. Mit Top-Platzierungen und einigen Bestleistungen – sowie einem aufgestockten Kontingent an Normerfüllern für die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften in Sindelfingen (23./24.02.2019) kehrten sie in die Domstadt zurück.

Bruns trotzt der zweiten Bahn

Ben Rose erkämpfte zwei Vizemeistertitel. Über 60 Meter lief er neue persönliche Bestleistung von 7,09 Sekunden, was nebenbei auch die Bestätigung seiner Jugend-Hallen-DM-Norm war. Über die 200 Meter, auf denen er auf der aufgrund des Kurven-Neigungs-Verhältnisses schwierig zu laufenden Bahn zwei eingeteilt war, zeigte er ebenfalls in 22,60 Sekunden ein starkes Rennen. Auch diese Zeit erfüllt wiederum die Jugend-Hallen-DM-Qualifikationskriterien. Mit der unglücklichen zweiten Bahn hatte auch Jakob Bruns über die 200 Meter zu kämpfen. Nichtsdestotrotz erlief er in 22,41 Sekunden eine Saisonbestzeit und den Meistertitel – und blieb ebenfalls unter der geforderten Jugend-Hallen-DM-Norm. Über 60 Meter lief Bruns im Vorlauf in 7,16 Sekunden ebenfalls Saisonbestzeit.

LG Brillux dominiert die 60 Meter

In konstant starker Form präsentiert sich Ole Patterson. Über 60 Meter lief er in 7,11 Sekunden auf Rang vier und bestätigte erneut seine Jugend-DM-Qualifikation. Joshua Michalik kam auch in der Seidensticker Halle noch nicht so recht in Tritt. Mit 7,25 Sekunden lief er über 60 Meter auf Rang fünf. Erfreulich aus LG Brillux Sicht war ein Blick auf die Ergebnisliste über die 60 Meter der Männer: In den Top Five war die LG drei Mal vertreten.

Nach einer holprigen Vorbereitung gut in Form präsentierte sich auch Greta Piepel. In 8,01 Sekunden erreichte sie eine neue persönliche 60-Meter-Bestleistung und Rang sieben. Über die Hallenrunde zeigte sie technisch einen starken Lauf und belohnt sich in persönlicher Bestzeit von 25,55 Sekunden mit der Vizemeisterschaft sowie der deutlichen Erfüllung der Jugend-Hallen-DM-Norm von 25,80 Sekunden. Trainingskollegin Katharina Rikus überraschte in Bielefeld mit zwei deutlichen persönlichen Bestleistungen: Über 60 Meter lief sie 8,06 Sekunden und damit ins Finale. Eindrucksvoll war ihre Steigerung von knapp einer Sekunde über 200 Meter auf 26,10 Sekunden. Mit beiden Leistungen schrammte sie nur knapp an der Qualifikation für die Jugend-Hallen-DM vorbei.

Enseling erwischt letzten Zug

Teamarbeit leisteten Jari Bender, der sich vergangenes Wochenende bei den NRW-Meisterschaften in Leverkusen in starker Form präsentierte, und Oskar Enseling über 1.500 Meter. Sie holten damit gemeinsam das maximale Ergebnis heraus: Platz eins für Bender in 4:07,82 Minuten und Silber für Enseling in 4:09,40 Minuten. Damit löste Enseling ebenfalls noch das Jugend-Hallen-DM-Ticket für Sindelfingen. | FS

Ergebnisliste Westfälische U20-Hallenmeisterschaften 2019, Bielefeld

Print Friendly, PDF & Email

SPONSOR

SOCIAL NETWORKS